NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Fahrberichte

Autonachrichten

Autonachrichten (648)

Zwei neue Fahrerassistenzsysteme erhöhen Sicherheit und Komfort bei Nachtfahrten +++++ Mit der Wärmebildkamera von BMW Night Vision werden Personen, Tiere und Objekte bei Nacht frühzeitig erkannt +++++ BMW setzt als erster Premiumhersteller in Europa FernInfraRot (FIR)-Technlogie ein - FIR ist nach wissenschaftlichen Studien für die Erkennung von Lebewesen bei Nacht am besten geeignet +++++ Der Fernlichtassistent schaltet automatisch Fernlicht an und aus. Mehr Fahrten mit Fernlicht, keine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer, Entlastung des Fahrers, mehr Sicherheit +++++

Quelle: BMW

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen: Im Toyota Yaris Cup gab es am Sonntagabend nach dem zweiten Lauf in Assen/NL eine Änderung im Resultat.

Hintergrund: Philip Geipel fuhr von der letzten Position nach einer hervorragenden Aufholjagd zunächst bis auf Platz vier in der vorletzten Runde vor, wurde dann aber nach einem harten Zweikampf im Ziel als Sechster gewertet. Die Rennleitung verhängte nach dem 2. Lauf wegen einer Touchierung eines anderen Teilnehmers eine Zeitstrafe, die Philip Geipel von Platz sechs auf den 19. Rang zurück gesetzt hatte. Die Zeitstrafe wurde später von den Renn-Kommissaren wieder korrigiert.

Quelle: Toyota

Bei einzelnen Peugeot 307-Modellen ist es in Skandinavien und Polen zu Brandfällen durch Kurzschluss an der Servolenkungspumpe gekommen. Das aufgetretene Phänomen ist offenbar auf die Kombination verschiedener klimatischer Einflussfaktoren (hoher Feuchtigkeitsanteil, große Temperaturschwankungen, lange Winterperiode) zurückzuführen. Betroffen sind alle Benzin- und Diesel-Modellvarianten der Baureihe 307, die vor Juni 2003 produziert wurden. Insgesamt handelt es sich dabei in Deutschland um rund 65.000 Fahrzeuge.

Im Sinne der Kundensicherheit werden ab sofort in Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) alle Halter von Modellen der betroffenen Baujahre in Deutschland angeschrieben. Alle Fahrzeuge werden auf Korrosionsschäden hin überprüft und schadhafte Teile gegebenenfalls ausgetauscht. Diese Maßnahme ist für die Fahrzeughalter selbstverständlich kostenlos.

Quelle: Peugeot

Mit der Rallye Argentinien startet die Rallye-Weltmeisterschaft in die zweite Saisonhälfte 2005. Peugeot liegt in der Marken-Wertung mit nur fünf Punkten Rückstand auf Rang zwei im Feld der sechs Hersteller. Die Peugeot-Werkspiloten Marcus Grönholm und Markko Märtin reisen optimistisch nach Südamerika: Immerhin gewann Grönholm im Jahr 2003 die Schotter-Rallye rund um die Stadt Cordoba

Quelle: Peugeot

Eine Weltpremiere auf dem Gebiet der Sicherheitstechnologie präsentiert Toyota mit dem neuen Doppelkammer-Frontairbag. Ein weiteres Novum aus dem Toyota Konzern ist die aktive Lenkkontrolle. Sie ist in das VDIM-System (Vehicle Dynamics Integrated Management) integriert, das erstmals im neuen Lexus GS zum Einsatz kommt.

Der neue, speziell für den Beifahrersitz entwickelte Frontairbag hat zwei Kammern, die beim Entfalten in der Mitte des Luftsacks eine Vertiefung lassen. Die vollständig geöffneten Kammern treffen damit auf unterschiedliche Körperflächen wie etwa den Kopf, die Schultern sowie den vorderen Oberkörper und verteilen so die anfallende Aufprallenergien schonender für den Passagier. Im Gegensatz zu bestehenden Einkammer-Systemen reduziert der neue Airbag aufgrund seiner speziellen Konstruktion genau jene Kräfte, die unmittelbar nach seiner vollständigen Entfaltung auf den menschlichen Körper wirken und mindert so deren negative Effekte.

Während der innovative Beifahrerairbag zu den passiven Sicherheitsmerkmalen eines Fahrzeugs gehört, zählt VDIM zu den aktiven Systemen, die einen Unfall vermeiden helfen. Durch die ständige Kontrolle der Fahreraktionen sowie der Fahrzeugbewegungen kann das System mit Hilfe seiner integrierten Überwachungsmechanismen unterstützend eingreifen, um das Fahrzeug im Bedarfsfall zu stabilisieren. Im Unterschied zu herkömmlichen Fahrdynamikregelungen wird VDIM bereits aktiv, bevor das Fahrzeug in eine kritische Fahrsituation gerät. VDIM debütierte im Juli 2004 auf dem japanischen Markt im Modell Toyota Crown Majesta. In Deutschland verfügen die neuen Lexus Modelle RX 400h und GS 430 als erste über dieses wegweisende Sicherheitssystem.

Ein innovativer Bestandteil von VDIM im Lexus GS 430 ist VGRS (Variable Gear Ratio Steering). Diese Lenkkontrolle überwacht aktiv den Lenkwinkel und greift bei Bedarf durch automatisches Gegenlenken korrigierend ein. Durch die gleichzeitige Kontrolle der Brems-, Motor- und Lenkwerte verhindert VDIM so ein Abweichen des Fahrzeugs von der vorgesehenen Richtung. Auf diese Weise wird nicht nur die aktive Sicherheit deutlich erhöht, sondern auch das fahrdynamische Potenzial des Lexus GS signifikant erweitert.

Quelle: Toyota

BMW ist auf dem Weg, so schnell wie möglich alle Dieselmodelle mit serienmäßigem Partikelfilter auszustatten, schon sehr weit fortgeschritten.

Wie Dr. Helmut Panke, Vorsitzender des Vorstandes der BMW Group gestern vor Journalisten verkündete, wird BMW zum Herbst 2005 als einer der ersten Hersteller Partikelfilter für sämtliche Modellreihen verfügbar haben. Bereits im März 2004, lange vor Beginn der aktuellen Diskussion um die EU Feinstaubverordnung, führte BMW als erster Hersteller einen neuartigen Partikelfilter serienmäßig in allen Dieselmodellen der BMW 5er Reihe ein.

Erstmals war damit ein kundenfreundliches System in Großserie verfügbar, das keinen Service über Lebensdauer erfordert, ohne Additive arbeitet, den Verbrauch nicht erhöht und auch nicht nach besonderen Motorölqualitäten verlangt.

Sukzessive und konsequent weitete BMW den Einsatz dieser nachhaltigen Filter-Technologie aus, sodass heute bereits alle BMW 1er, neuen 3er, 5er und 7er damit verfügbar sind. Zum Herbst 2005 folgen noch der BMW X3 und X5.

Erfreuliches auch bei den Nachrüstlösungen: Beginnend ab Herbst 2005 plant BMW für viele noch ohne Filter ausgelieferte aktuelle und frühere Baureihen Nachrüstsätze anzubieten, darunter die meisten Modelle der letzten 3er Reihe. Da die Abgasemissionen von PKW in den Städten lediglich für etwa zehn Prozent der Feinstaubemissionen verantwortlich sind, kann eine signifikante Reduzierung der Partikel mit dem Dieselpartikelfilter allein jedoch nicht erreicht werden. BMW geht deshalb davon aus, dass auch für die anderen Emittenten von Feinstaub - zum Beispiel kommunale Müllverbrennungsanlagen oder auch Heizanlagen - entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Nur wenn diese bei allen Emittenten von Feinstaub umgesetzt sind, dürften die vorgegebenen, sehr anspruchsvollen Grenzwerte in Zukunft deutlich unterschritten werden können.

Quell: BMW

Ein einmaliges Exemplar des neuen Peugeot 1007 geht einen außergewöhnlichen Weg: Peugeot Deutschland versteigert einen im Design des französischen Künstlers Yves Klein gestalteten 1007 über die Internet-Auktionsplattform eBay und spendet den Erlös für karitative Zwecke an die Fondation Claude Pompidou. Für das weltweit einmalige Unikat des neuen Kleinwagen-Stars von Peugeot mit elektrischen Schiebetüren können vom 6. bis 15. Juli 2005 bei eBay Gebote abgegeben werden.

Quelle:Peugeot

Sieg in der Importwertung beim besten Nutzfahrzeug 2005
Zahlreiche Auszeichnungen für Kangoo Rapid, Trafic und Master
Bei der Wahl zum besten Nutzfahrzeug 2005 erreichte der Kangoo Rapid souverän den ersten Platz in der Importeurswertung der Kategorie Lieferwagen. In der Klasse Transporter erzielte der Trafic den dritten Platz. Rund 10.000 Leser der Fachzeitschriften „lastauto omnibus”, „Fernfahrer” und „trans aktuell” beteiligten sich an der Wahl.<p/>


2005: zahlreiche Preise für Renault<p/>
Die Ergebnisse reihen sich in die eindrucksvolle Erfolgsliste des ersten Halbjahrs 2005 ein. Beim „Flotten-Award 2005” gewann der Renault Kangoo Rapid die Importwertung seiner Klasse, der Trafic belegte den zweiten Platz in seiner Kategorie. Beim „KEP-Transporter des Jahres” erzielten Trafic und Master jeweils Rang eins in der Importwertung. Der Bürstner Delfin Performance auf Master Basis gewann die Wahl zum Reisemobil des Jahres in der Klasse der Teilintegrierten über 50.000 Euro. In der Preiskategorie darunter belegte der ebenfalls auf dem Master aufbauende Knaus Sun Ti Rang drei.<p/>
<small>Quelle:Renault</small>

Sieg in der Importwertung beim besten Nutzfahrzeug 2005
Zahlreiche Auszeichnungen für Kangoo Rapid, Trafic und Master
Bei der Wahl zum besten Nutzfahrzeug 2005 erreichte der Kangoo Rapid souverän den ersten Platz in der Importeurswertung der Kategorie Lieferwagen. In der Klasse Transporter erzielte der Trafic den dritten Platz. Rund 10.000 Leser der Fachzeitschriften „lastauto omnibus”, „Fernfahrer” und „trans aktuell” beteiligten sich an der Wahl.<p/>


2005: zahlreiche Preise für Renault<p/>
Die Ergebnisse reihen sich in die eindrucksvolle Erfolgsliste des ersten Halbjahrs 2005 ein. Beim „Flotten-Award 2005” gewann der Renault Kangoo Rapid die Importwertung seiner Klasse, der Trafic belegte den zweiten Platz in seiner Kategorie. Beim „KEP-Transporter des Jahres” erzielten Trafic und Master jeweils Rang eins in der Importwertung. Der Bürstner Delfin Performance auf Master Basis gewann die Wahl zum Reisemobil des Jahres in der Klasse der Teilintegrierten über 50.000 Euro. In der Preiskategorie darunter belegte der ebenfalls auf dem Master aufbauende Knaus Sun Ti Rang drei.<p/>
<small>Quelle:Renault</small>

Die Formel 1 gibt Gas: Nur eine Woche nach dem souveränen Heimsieg von Renault in Magny-Cours steht in Silverstone der Grand Prix von Großbritannien auf dem Programm. Obwohl der Traditionskurs für die Equipe Jaune in den letzten Jahren kein gutes Pflaster war, ist WM-Spitzenreiter Fernando Alonso zuversichtlich. „Wenn wir es schaffen, unser Auto optimal abzustimmen“, so der Spanier, „können wir mit etwas Glück auf dem Podest landen. Das ist in diesem Rennen unser Maximalziel.“
<small>Quelle: Renault</small>

Seite 42 von 47

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang